Aktuelles




09.10.2017

Air Berlin ist insolvent. Was heißt das für die Arbeitnehmer?

Der Insolvenzverwalter besitzt keine besondere Kündigungsbefugnis. Auch die vom Insolvenzverwalter ausgesprochene Kündigung muss sozial gerechtfertigt sein.

Die Arbeitnehmer genießen auch in der Insolvenz den Kündigungsschutz, nach dem Kündigungsschutzgesetz oder dem Sonderkündigungsschutz schwerbehinderter Menschen.

Es gibt allerdings auch Besonderheiten:

11.06.2017

Altstadtlauf 2017

Trotz 29 Grad haben wir den Kempener Altstadtlauf in vollen Zügen genossen.

23.05.2017

Raus aus den Schulden

Wir helfen Ihnen, sich von Ihren Schulden zu befreien. In vielen Fällen hilft nur noch das Verbraucherinsolvenzverfahren. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass Sie innerhalb von sechs Monaten vor dem Insolvenzantrag die außergerichtliche Schuldenbereinigung durchgeführt haben. Diese ist unter Umständen auch ohne konkrete Zahlungsangebot an die Gläubiger möglich.

Wir zeigen Ihnen wie.

 

18.05.2017

Einweihungsfeier

Ein paar Eindrücke von unserer Einweihungsfeier.

22.03.2017

Beifahrer kann für gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr bestraft werden

Öffnen der Beifahrertür eines fahrenden Pkw, um einen neben dem Fahrzeug befindlichen Radfahrer auffahren zu lasse...

15.03.2017

Mieter können wohnen bleiben

Ein 87-jähriger, schwerkranker Mieter und seine Ehefrau müssen nach 20-jähriger Mietzeit ihre Dreieinhalbzimmerwohnung nicht wegen Eigenbedarfs des Vermietersohnes und seiner Familie räumen.

16.02.2017

Gekündigt wegen Daten-Schnüffelei

Verstöße gegen den Datenschutz sind keine Bagatellen. Eine langjährige Mitarbeiterin des Berliner Meldeamts hatte in 851 Fällen die Meldedaten von Bekannten abgerufen.